Nephilim

放たれた翼が 願いを撒き散らして
この世の果て堕とした 祈りを空中 そら へと

»My released wings scatter my wishes
Towards this destroyed world, to a sky full of prayers«

血塗られた翼は 舞い上がり風になり

»My blood soaked wings rise and become the wind«

Montag, 10. Mai 2010

[under the cherryblossomtree]

Ich kann dich sehen, hören, riechen, spüren
Ich träume von dir, Tag und Nacht.
In meinen Träumen singe ich dir ein Lied.
Ein Lied, das von 1000 Blütenblättern erzählt.
Über uns leuchten die Sterne.
Unter uns glitzert das Wasser.
Ich sehe dein Spiegelbild
Und stecke dir eine Blüte ins Haar.
Diese leise Melodie umtanzt dich.
Es regnet 1000 rosafarbene Kirschblüten
Und wir riechen den zarten Duft der aufgehenden Knospen
Er kitzelt dich in der Nase
Und flüstert dir "Ich liebe dich!"
Der kreisrunde Mond leuchtet gold orange
Und versucht sich hinter grauschwarzen Wolken zu verstecken
Er glänzt in deinen hübschen Augen
Die mich anlächeln
Ich lächle zurück
Und küsse dich auf die Stirn.
Vögel zwitschern zart in der jungen Sommernacht
Ihre Töne stimmen in diese leise Melodie ein
Die ich heute für dich singe.
Und der frische Wind trägt uns auf einem Teppich
Einem Teppich aus 1000 Kirschblüten...

Kommentare:

  1. Das ist wunderschön ; O ;
    Warum schreibt mir niemand soetwas? >A<

    AntwortenLöschen
  2. endlich bist du fertig mit dem text geworden ^^
    weißt ja ich mag den voll

    AntwortenLöschen